35 Jahre Mitgliedschaft



35 Jahre Mitgliedschaft



DDie Kameraden des erweiterten Ortsverbandsvorstandes, Oberstabsfeldwebel a.D. Ewald Schenk und Oberfeldwebel d.R. Karl-Otto Falke, besuchten ihren langjährigen Kameraden aus der gemeinsamen aktiven Zeit bei der Feldjägerkompanie 2 in Marburg und aus der Gründerzeit des Ortsverbandes der Kameradschaft der Feldjäger. Der besondere Anlass war die fünfunddreißigjährige Mitgliedschaft des Kameraden Stabsfeldwebel a.D. Eberhard Rüffer. Die Kameraden Schenk und Falke überreichten dem Kameraden Rüffer die Urkunde und steckten ihm die Ehrennadel der Kameradschaft der Feldjäger für seine langjährige treue Mitgliedschaft an sein Revers. Bei Kaffee und Kuchen wurde so mache Episode aus seinem bewegten Feldjägerleben erzählt und an vergangene Zeiten erinnert.

Eberhard Rüffer, geboren am 2. Februar 1928, wurde noch als 16jähriger in den letzten Kriegsmonaten 1945 als Soldat eingezogen und musste noch an Kampfhandlungen teilnehmen. Er geriet in amerikanische Kriegsgefangenschaft, nach deren Entlassung er sich als Zivilarbeiter bei der amerikanischen Armee im Labor Service anstellen ließ. Bei der Aufstellung der Bundeswehr meldete er sich als Freiwilliger und wurde im Dienstgrad Hauptgefreiter im Herbst 1956 zu einer Feldjägerkompanie in Kassel einberufen. Er besuchte den ersten Feldjägerlehrgang in Sonthofen und wurde nach erfolgreichem Abschluss zur Feldjägerkompanie 2 nach Marburg versetzt. An diesem Standort verblieb er bis zu seiner Pensionierung und schied mit dem Dienstgrad Stabsfeldwebel aus dem aktiven Dienst aus.

Die Fotos zeigen die Kameraden Ewald Schenk und Karl-Otto Falke mit Eberhard Rüffer.