Überraschung gelungen!



Gründungsmitglied des OV Marburg-Wetzlar-Diez feiert seinen 87ten Geburtstag.



Der Vorstand des Ortsverbandes nahm den Termin 2. Februar 2015 zum Anlass, ihren ältesten Kameraden und Gründungsmitglied unseres Ortsverbandes, Stabsfeldwebel a.D. Eberhard Rüffer, an seinem 87sten Geburtstag aufzusuchen und herzliche Glückwünsche auszusprechen. Der Vorsitzende Klaus Meurer und die Kameraden Ewald Schenk und Horst Pichinot trafen den Jubilar bei guter Gesundheit und geistiger Frische an und überbrachten herzliche Grüße des Ortsverbandes. Als Gastgeschenke wurden eine Miniaturstatue des Kasseler Herkules, eine Tasse mit den Initialen des Ortsverbandes, eine Flasche Rotwein aus der Pfalz, sowie ein Blumenstrauß an die Tochter des Jubilars, die ihn seit dem Tode seiner Frau umsorgt, überreicht.

Sichtlich bewegt hat den Jubilar der überraschende Besuch seiner alten Kameraden und Weggefährten aus seiner aktiven Soldatenzeit als Feldjäger im Standort Marburg.

Kamerad Eberhard Rüffer, der noch als 16jähriger in den letzten Kriegsmonaten 1945 als Soldat eingezogen und an Kampfhandlungen teilnehmen musste, verdingte sich nach dem Krieg und seiner Gefangenschaft als Zivilangestellter bei der amerikanischen Armee. Mit der Aufstellung der Bundeswehr meldete er sich als Freiwilliger. Er wurde im Dienstgrad Hauptgefreiter im Herbst 1956 zur 1. Kompanie im Wehrbereich IV, der Feldjägerkompanie 4 in Kassel einberufen. Den ersten Feldjägerlehrgang in Sonthofen besuchte er und wurde nach erfolgreichem Abschluss und der Aufstellung der Panzergrenadierdivision 2 zu der Feldjägerkompanie 2 in Marburg versetzt. An diesem Standort verblieb er bis zu seiner Pensionierung. Viele junge Soldaten profitierten von seiner kameradschaftlichen und väterlichen Art und wurden auch durch sein Vorbild geprägt.

Leider viel zu schnell ging unsere Besuchszeit zu Ende, noch viele Episoden, Begebenheiten und Ereignisse konnten wir von und mit unserem Kameraden austauschen. Bei der Verabschiedung mussten wir unserem Kameraden versprechen, auch seinen nächsten Geburtstag mit ihm in der gleichen geselligen Runde zu verbringen. Dieses Versprechen wollen wir gerne auch einlösen.

Text und Bild: Klaus Meurer
Bild: von links Horst Pichinot, Eberhard Rüffer, Ewald Schenk, Klaus Meurer.