Hubertusschiessen 2015


Hubertusschiessen 2015 in Wetzlar


Der Vorsitzende des Ortsverbandes hatte zum 17. Oktober 2015 seine Mitglieder sowie Freunde der Feldjäger als Gäste zu seinem 29. Hubertusschiessen auf die Schießanlage der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Wetzlar e.V. geladen. Trotz trübem Herbstwetter sind der Einladung viele Mitglieder und Freunde gefolgt.


Pünktlich um 14 Uhr begrüßte der Vorsitzende, Klaus Meurer, elf Mitglieder des Ortsverbandes sowie sechs Gäste. Wegen des nasskalten Herbstwetters waren alle Angereisten dankbar, dass vor dem Schießen Kaffee und selbstgebackener Kuchen, bereitgestellt von unserer Kameradin Gerti Lörke und der Ehefrau unseres Kameraden Holger Müller, gereicht wurde. Und alle Teilnehmer griffen beherzt zu.



Nach der obligatorischen Einweisung zu den Besonderheiten des Schießstandes, der Modalität der Schießdisziplin sowie der Handhabung der Waffen durch den bewährten Leitenden dieses Schießens, Kamerad Horst Kuhlemann, konnte der erste Schuss um 15 Uhr abgegeben werden. Geschossen wurde mit drei Präzisionsgewehren mit Zielfernrohr auf eine Entfernung von 300 Metern. Die Trefferaufnahme erfolgte computergesteuert, somit konnte der Schütze nach jeder Schussabgabe seinen Treffer auf dem nebenstehenden Monitor absehen und sein Zielverhalten entsprechend korrigieren. Bei der Abgabe von zehn Schuss wurden die besten acht Treffer gewertet. Die addierten Treffer konnten dann zur Platzierung herangezogen werde, wobei zu erwähnen ist, dass der Treffer in die Zehn mit einer differenzierten Dezimalzahl ausgewiesen wird und zu einem präzisen Ergebnis führt. Auch für die Auszeichnung des Schützen mit dem besten Einzelschuss war diese Trefferanzeige sehr hilfreich.



Nachdem das Schießen zügig durchgezogen, die Trefferergebnisse ermittelt und ausgewertet, die entsprechenden Urkunden erstellt waren, konnte der Vorsitzende die Teilnehmer zu einem von den Damen des gastgebenden Vereins vorbereiteten Essen bitten. Gereicht wurde ein vorzüglicher Rollbraten mit Rotkraut und Klößen in überreichlicher Menge, den sich alle mit großem Appetit schmecken ließen.



Im Anschluss war die Ehrung langjähriger Mitglieder geplant, doch leider war keiner der zu Ehrenden anwesend. So konnte die Ehrung der besten Schützen durch den Vorsitzenden vorgenommen werden.


Platziert haben sich:

1. Sieger mit 78,2 Ringen Volker Milczewsky
2. Sieger mit 77,8 Ringen Armin Nöthlings
3. Sieger mit 71,9 Ringen Josef Kastl

Schütze mit dem besten Einzelschuss nach Stechen war Holger Müller mit 10,8 Ringe.



Mit der Gratulation für die Ausgezeichneten und einem herzlichen Dank an die Ausrichter und Akteure der Veranstaltung konnte der Vorsitzende den offiziellen Teil der Veranstaltung beschließen und die Hoffnung auf ein gesundes Wiedersehen beim nächstjährigen Hubertusschiessen aussprechen. Aber noch lange saß man in kameradschaftlicher Runde beisammen.


________________________________________________________________________________________________

Copyright
© Kameradschaft der Feldjäger e.V. / OV Marburg-Wetzlar-Diez - Alle Rechte vorbehalten