Hubertusschiessen 2016


Hubertusschiessen 2016 in Wetzlar


Zum 15. Oktober 2016 hatte der Ortsverband Marburg-Wetzlar-Diez Mitglieder und Freunde der Kameradschaft der Feldjäger zu seinem dreißigsten Hubertusschiessen nach Wetzlar eingeladen.
Ab 14 Uhr konnte der Ortsverbandsvorsitzende Klaus Meurer auf der Schießsportanlage des Soldaten- und Reservisten Kameradschaft in Wetzlar fünfzehn Mitglieder und Gäste begrüßen. Nach den Wiedersehen Hallos der Kameraden, die sich nach langer Zeit wieder einmal in diesem Kreis trafen, konnte der Vorsitzende die teilweise aus großer Ferne angereisten Teilnehmer, zu einer ersten Stärkung, einem Kuchenbuffet laden. Den von der Kameradin Gerti Lörke und Frau Müller gebackenen und gestifteten leckeren Kuchen wurde dann auch zügig zugegriffen.


Nach der obligatorischen Einweisung in die Handhabung der Langwaffen und dem formellen Ablauf des Schießens, konnte ab 15:30 Uhr das erste Rennen beginnen.



Geschossen wurde mit Präzisionsgewehren Kaliber 7,62 sitzend aufgelegt mit Zielfernrohr auf zehner Ringscheibe. Die Trefferanzeige erfolgte vollautomatisch und die Trefferlage wurde auf einem seitlich angebrachten Bildschirm angezeigt. Der Schütze hatte somit die Möglichkeit, sein Zielverhalten sofort zu korrigieren. Bei der Abgabe von zehn Schuss kamen die besten acht Treffer in die Wertung, wobei die einzelne Ringzahl im Dezimalbereich angezeigt wurde und die höchstmöglich erreichbare Ringzahl somit 87,2 betragen würde. Die Leitung dieses Hubertusschiessens lag in den bewährten Händen unserer Kameraden Horst Kuhlemann und Holger Müller. Nach der Auswertung der Trefferergebnisse haben sich folgende Kameraden qualifiziert.



Platziert haben sich:

1. Platz mit 77,9 Ringen Andreas Fuhrmann
2. Platz mit 77,3 Ringen Armin Nöthlings
3. Platz mit 74,8 Ringen Hermann Frey

Bester Einzelschuss nach Stechen erzielte mit 10,4 Ringen Armin Nöthlings.


Bei der Siegerehrung überreichte der Vorsitzende den Platzierten eine Urkunde und ein Präsent in Form einer guten Flasche Pfälzer Wein.



Das Hubertusschiessen, als ein Höhepunkt des Vereinsgeschehens, nahm der Vorsitzende zum Anlass, den anwesenden Kameraden Volker Milczewsky für seine fünfundzwanzigjährige Vereinstreue mit der Urkunde und Ehrennadel in Bronze auszuzeichnen.
Nach dem offiziellen Teil wurde uns durch die Betreuungsmannschaft der Soldaten- und Reservisten Kameradschaft Wetzlar ein deftiges und reichhaltiges Abendessen serviert. Danach saß man noch bei angeregten kameradschaftlichen Gesprächen, mit vielen „weißt du noch, damals bei…“ zusammen, bis man sich gegen 20 Uhr verabschieden musste. Jedoch mit der allgemeinen Versicherung, sich auch im nächsten Jahr wieder zum traditionellen Hubertusschiessen zu treffen.




________________________________________________________________________________________________

Copyright 2016
© Kameradschaft der Feldjäger e.V. / OV Marburg-Wetzlar-Diez - Alle Rechte vorbehalten