Jahreshauptversammlung 2016


Jahresversammlung des Ortsverbandes Marburg-Wetzlar-Diez am 19. März 2016 in Cölbe


Der Vorsitzende des Ortsverbandes Marburg-Wetzlar-Diez hatte seine Mitglieder zur diesjährigen Jahresversammlung am 19. März 2016 nach Cölbe, ins Restaurant Orthwein, eingeladen. Der Vorsitzende, Klaus Meurer, konnte um 15 Uhr 10 Mitglieder, 2 Gäste sowie Hauptmann Jakob, den Kompaniechef unserer Patenkompanie, und Eike Busche, den Regionalbeauftragten 5, begrüßen. Zur Einstimmung konnten sich die Anwesenden an einem reichhaltigen Kuchenbuffet, gestiftet von Gerti Lörke und Gerda Jahn, ausgiebig bedienen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die selbstgebackenen und vortrefflichen Kuchenkreationen.

Das Rahmenprogramm wurde durch den Kompaniechef unserer Patenkompanie in Erfurt, Hauptmann Martin Jakob, mit einem Lichtbildvortrag mit dem Thema „Wandel der Aufgaben und Einsätze der Feldjägertruppe im In- und Auslandseinsatz“ eröffnet. Dabei wurde, bedingt durch die in den letzten Jahren veränderte politische Weltlage und damit verbundenen Krisen und Konflikte, eine Verschiebung der Aufgaben der Bundeswehr, und besonders der Feldjägertruppe herausgestellt. Das alte Verkehrsleitnetz, das in den letzten Jahren fast nicht mehr zum Einsatz kam, wird zur Bewältigung neuer Aufgaben wieder reaktiviert werden. Aber auch die Belastung der noch verbliebenen einzelnen Feldjägereinheiten durch die Auslandseinsätze und die Erfüllung der Aufgaben im Inlandseinsatz durch die Vergrößerung der Einsatzgebiete ist erheblich gestiegen. Dazu kommen noch die seit Anfang dieses Jahres geltenden Bestimmungen des neuen Zeitmanagements der Bundeswehr. Bereits während seines Vortrages ging Hauptmann Jakob auf die zahlreich gestellten Fragen der Anwesenden ein und rege Diskussionen entwickelten sich.

Der Vorsitzende bedankte sich bei dem Vortragenden und überreichte ein Gastgeschenk.

Ab 17:30 Uhr eröffnete der Vorsitzende die Jahresversammlung mit seinem ausführlichen Bericht über die Lage und Aktivitäten des Ortsverbandes. Im Anschluss trug der Kassenwart, Kamerad Ewald Schenk seinen Bericht über die finanzielle Situation des Ortsverbandes vor. Die Einnahmen und Ausgaben bewegten sich im Rahmen des vom Vorstand festgelegten Haushaltsplanes.

Die durch die Kameraden Kurt Rohde, Otto Falke und Andreas Fuhrmann durchgeführte Kassenprüfung bescheinigten dem Kassenwart eine saubere und vorbildlich geführte Verbandskasse. Sie stellten eine den Vorgaben der Finanzordnung entsprechende Buchführung sowie eine Mittelverwendung entsprechend den Vorgaben der Satzung und Finanzordnung fest. Somit konnten sie der Versammlung die Entlastung des Kassenwartes vorschlagen. Der Bericht der Kassenprüfer wurde verlesen. Die Abstimmung zur Entlastung des Kassenwartes erfolgte darauf mit 8 Ja-Stimmen, bei einer Enthaltung.

Im weiteren Ablauf der Tagesordnung wurde der Kamerad Andreas Fuhrmann für seine 30-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet.

Aktivitäten des Ortsverbandes sind im Planungsanfangsstadium und werden rechtzeitig auf der Homepage des Ortsverbandes und in DER FELDJÄGER veröffentlicht.

Noch ein Hinweis: Das Protokoll der Jahresversammlung liegt für die Mitglieder ab 15. April 2016 bereit und kann beim Schriftführer abgerufen werden. Einsprüche gegen Form und Inhalt sind bis 31. Juli 2016 schriftlich beim Vorsitzenden einzureichen. Danach gilt das Protokoll als gebilligt.

Mit einem kameradschaftlichen Abend schloss die Jahresversammlung.




________________________________________________________________________________________________

Copyright 2016
© Kameradschaft der Feldjäger e.V. / OV Marburg-Wetzlar-Diez - Alle Rechte vorbehalten