Jahreshauptversammlung 2018


Jahresversammlung des Ortsverbandes Marburg-Wetzlar-Diez


Der Ortsverband hat am Samstag, dem 28. April 2018, seine Mitgliederversammlung abgehalten. Als Tagungsort wurde in diesem Jahr auf Wunsch der Kameraden und Mitglieder, die bei der ehemaligen Feldjägerkompanie 5 in den Standorten Diez und Wetzlar ihren Dienst versahen, das Vereinsheim des Vorstädter Schützenvereins in Wetzlar-Dahlheim gewählt.

Zu einer Führung durch das ehemalige Kasernengelände der Spilburg Kaserne, Sitz des Feldjägerdienstkommandos Wetzlar, hatte am Mittag unser Kamerad Wolfgang Kassner als ehemaliger Kasernenfeldwebel, geladen. Das ehemalige Kasernengelände war für die Besuchergruppe kaum wiederzuerkennen. Durch die Privatisierung des gesamten Areals haben sich viele kleine und mittelständige Unternehmen angesiedelt. Aber auch Großunternehmen, wie die Firma Leitz, hatten die Möglichkeit zu einer Erneuerung und Vergrößerung ihrer Fabrikations- und Verwaltungsgebäude genutzt. Dabei ist der überwiegende Teil der Kasernenbauten aber abgerissen worden.



Nach diesem Besuch verlegten die Teilnehmer nach Wetzlar-Dahlheim und fanden sich im Schützenvereinsheim zur Jahresversammlung ein. Dort begrüßte der Vorsitzende, Klaus Meurer, die angereisten Versammlungsteilnehmer und bat alle, sich an der gedeckten Kaffeetafel zu stärken. Zwischenzeitlich hatte unser Kamerad Horst Kuhlemann eine Überraschung vorbereitet. Er bot den Versammlungsteilnehmern ein Schießen für den Fonds Feldjäger helfen Feldjägern an. Zur Verfügung hatten wir ein Kleinkalibergewehr mit Zielfernrohr. Jeder Schütze erhielt für einen Einsatz von 5,- € 2 Patronen. Geschossen wurde auf eine kleine 10er Ringscheibe aus 25 Meter Entfernung. Jeder Schütze hatte aber auch die Möglichkeit, weitere Patronen zum Stückpreis von 5,- € zu erwerben. Von diesem Angebot wurde reger Gebrauch gemacht, und so konnte man zum Ende einen Betrag von 70,- € für den Fonds einbringen. Ein vom Kameraden Horst Kuhlemann gestifteter Wanderpokal konnte dem Kameraden Stefan Graf als bestem Schützen überreicht werden. Ein weiterer Höhepunkt der Jahresversammlung war ein Vortrag unseres Kameraden Stefan Graf, der als aktiver Soldat über die Auslandseinsätze in Afghanistan, dem Kosovo und Mali berichtete. Von besonderem Interesse aber waren seine Ausführungen über die Aufgaben der Feldjäger im neuen Verkehrsleitnetz in der Bundesrepublik. Die älteren Kameraden, die bis in die 1990er Jahre noch aktiv mit den Gegebenheiten des Verkehrsleitnetzes gearbeitet hatten, hörten sehr aufmerksam und interessiert zu. Der Vorsitzende bedankte sich bei Stefan Graf für seinen Vortrag und überreichte ein Gastgeschenk.


Im zeitlichen Ablauf folgte nun die Mitgliederversammlung, zu der der Vorsitzende 8 Mitglieder begrüßen konnte. Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, dem Eintrag in die Anwesenheitsliste, der Beschlussfähigkeit und der Genehmigung der Tagesordnung, verlass der Vorsitzende seinen Bericht über das zurückliegende Vereinsjahr. Es folgte der Bericht des Kassenwartes. Fragen und Diskussionen der Anwesenden zu den Berichten erfolgten nicht. Im Bericht der Kassenprüfer, die dem Kassenwart eine solide und gutgeführte Vereinskasse bescheinigten, schlugen sie der Versammlung die Entlastung des Kassenwartes vor. Mit 6 Ja-Stimmen, bei 2 Enthaltungen, wurde die Entlastung des Vorstandes erteilt. Mit dem Ausblick auf das nächste Ereignis des Ortsverbandes, dem Hubertusschiessen am 29. September 2018 in Wetzlar, bedankte sich der Vorsitzende für die Teilnahme bei den Anwesenden und wünschte eine gute Heimfahrt. Noch ein Hinweis. Das Versammlungsprotokoll liegt zur Einsicht oder Anforderung beim Vorsitzenden bis 30. September 2018 bereit, um Einsprüche gegen Form und Inhalt vorzutragen.



Ein kleines Abendessen in kameradschaftlicher Runde schloss diesen Tag im Vereinsleben ab.

Text und Bilder: Klaus Meurer, OV-Vorsitzender und Schriftführer



________________________________________________________________________________________________

Copyright
© Kameradschaft der Feldjäger e.V. / OV Marburg-Wetzlar-Diez - Alle Rechte vorbehalten