Tag der Bundeswehr 2015


Teilnahme der Ortsverbände 205 und 210 beim Tag der Bundeswehr in Fritzlar


Der Einladung zur Teilnahme am Tag der Bundeswehr in Fritzlar mit der Aufstellung eines Informationsstandes sind die Vorsitzenden des Ortsverbandes Marburg-Wetzlar-Diez, Klaus Meurer, und Fritzlar-Rotenburg, Eike Busche, gefolgt. Mit der Besetzung dieses Infostandes der Kameradschaft der Feldjäger konnte man sich einem an der Bundeswehr interessierten und mit über 70 000 Veranstaltungsbesuchern großen Personenkreis darstellen. Unser Infostand war neben dem Deutschen Bundeswehrverband, Kameradschaften der ehemaligen Fernspäher-Kompanie 300, der ehemaligen Heeresflieger-Staffel 2, dem Traditionsverband der Heeresflieger Fritzlar und der Reservistenkameradschaft Schwalm-Eder-Lahn in einem Großzelt integriert. Wir konnten ein großes Besucherinteresse feststellen und sogar einen ehemaligen Feldjägerkameraden aus Kassel zu einer Mitgliedschaft in unserer Kameradschaft gewinnen. Aber auch viele Feldjägerkameraden der zur Absicherung der Veranstaltung eingesetzten Feldjägerkompanie aus Rotenburg nutzten im Rahmen ihrer Sicherungsgänge die Gelegenheit zu einem Besuch unseres Infostandes.

 



Die Großveranstaltung selbst fand unter Beteiligung hochrangiger Vertreter des Militärs, Politikern von Bund, Land, Kreis und Stadt sowie vielen uniformierten Soldaten und Zivilisten mit ihren Familien statt.



Auf dem Flugplatzgelände waren eine umfangreiche Waffen- und Geräteschau mit Rad- und Kettenfahrzeugen, Hand- und Großkaliberwaffen, ein großes Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr, ein Transportflugzeug Transall sowie Transporthubschrauber und der Kampfhubschrauber Tiger aufgebaut. Es bestand die Möglichkeit zur Besichtigung und Fragen wurden durch das entsprechende militärische Personal bereitwillig und ausführlich beantwortet. Aber auch für die Kinder der Besucher war ein buntes Programm mit Hüpfburg, Bobbycar-Rennen und Erkunden der ausgestellten Fahrzeuge bereitgestellt. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Spießbraten und eine große Auswahl an Getränken, ließen keine Wünsche offen. Ein besonderes Highlight aber war der angebotene Erbseneintopf, der bei den, meist ehemaligen Soldaten, einen besonderen Anklang fand.



Über den ganzen Tag verteilt hatten die Veranstalter mit Flugvorführungen der Transporthubschrauber mit Personen- und Materialbeförderungen, Fallschirmabsprüngen und als besondere Attraktion die Flugkünste des neuen Kampfhubschraubers Tiger, die Besucher in Staunen versetzt. Aber auch die Vorführung der Diensthunde der Feldjäger und der Polizei mit ihren speziellen Aufgaben und Fähigkeiten fanden reges Interesse und Beifall bei den Besuchern.


Das für die Durchführung der Veranstaltung verantwortliche Kampfhubschrauber Regiment 36 in Fritzlar hat seinen Auftrag in vorbildlicher Weise ausgeführt und vielen Besuchern einen umfangreichen Einblick über die seit 60 Jahren bestehende Bundeswehr gezeigt.


Text und Bild: OV-Vorstand


________________________________________________________________________________________________

Copyright 2016
© Kameradschaft der Feldjäger e.V. / OV Marburg-Wetzlar-Diez - Alle Rechte vorbehalten